Tischtennis

Vom 24.-26. August 2018 fanden die Tischtennis Stadtmeisterschaften der Stadt Georgsmarienhütte statt. Optimal durchgeführt von den Sportfreunden aus Oesede konnten wir so viele Einzel-Titel sammeln wie noch nie. Hinzu kommen noch zwei Titel in der Doppelkonkurrenz und diverse Podestplätze im Einzel und Doppel. Leider reichte es nicht ganz zum Gesamtsieg in der Vereinswertung. Hier waren die Sportfreunde einen Hauch stärker, auch wenn wir zwischenzeitlich bis auf 21 Punkte an sie rangekommen sind. Ein großes Lob an alle unsere Starter, wir haben unsere Verein erfolgreich, sympathisch und in ansprechender Teilnehmerzahl präsentiert.

Mit einer Bilanz von 2:7 Spielen erreichte Noah auf der diesjährigen Bezirksendrangliste einen überaus erfolgreichen 7. Platz unter den neun besten Spieler im Bezirk Weser-Ems (ein Teilnehmer hatte kurzfristig abgesagt). Dieses war im Vorfeld nicht unbedingt zu erwarten, da sein Start nicht 100%ig sicher war. Das lag erst einmal an der nicht erreichten direkten Qualifikation für die Bezirksendrangliste über die Bezirksvorrangliste (siehe hierzu vorherigen Bericht). Als Noah das Ticket als „Nachrücker“ gelöst hatte, stand er vor dem Problem, dass kein Trainer ihn auf der Rangliste betreuen konnte.

Immer am ersten Wochenende nach den Sommerferien finden die Bezirksvorranglisten im Nachwuchsbereich statt. Unsere Tischtennisasse Maja und Noah hatten sich für diesen Wettkampf über die Kreisranglisten qualifiziert. Noah startete bei den Schülern A und Maja schaffte es sogar in der Schülerinnen A & B Klasse antreten zu dürfen.

Beide zeigten tolles Tischtennis, wenngleich die Sommerferien dazwischenlagen und beide diese Zeit für etwas sportliche Erholung nutzten.Dennoch erreichten Sie jeweils nach erfolgreicher Gruppenphase die Endrunde der besten vier Spieler in ihrer Klasse. Am Ende ging ihnen etwas die Puste aus und so stand für beide der 4. Platz als Endergebnis fest. Nun müssen beide auf einen sogenannten „Nachrückerplatz" hoffen, um sich möglicherweise auf der Bezirksendrangliste mit den besten 10 Spielern des Bezirks Weser-Ems messen zu können.

Nach Beendigung der Punktspielserie finden immer die Ranglisten der jeweiligen Kreise statt. Hier werden die besten Tischtennisspieler des Landkreises Osnabrück gekürt. Wir gingen mit unseren Tischtennisassen Maja und Noah an den Start. Nikolas war leider verhindert, da er an einem ganz besonderen Tischtennisturnier teilnahm.

Am Samstag den 02. Juni 2018 (Schülerinnen A) ging es für Maja hauptsächlich darum, ein wenig Trainingsrückstand aufzuarbeiten, da sie bei ihrem Start am Sonntag in der Schülerinnen B Konkurrenz eine der Favoritinnen war. Maja erwischte einen grundsoliden Tag und erspielte sich mit einer Bilanz von 2:2 Spielen einen ordentlichen 4. Platz. Ein Highlight setzte Maja an diesem Tag! Sie bezwang die spätere Siegerin der Kreisrangliste Leona nach einem spannenden Match mit 3:2! 

Für Noah ging es am Samstag gleich um die Wurst bzw. die Qualifikation für die Bezirksvorrangliste. Voll motiviert, wie von ihm gewohnt, ging er in die Gruppenphase und „rasierte" seine Gegner reihenweise mit 3:0.

Die 2. Tischtennis-Mannschaft des SV Harderberg konnte in der 3. Kreisklasse-Süd unangefochten mit 29 : 3 Punkten die Meisterschaft erringen. 13 Siege und 3 Unentschieden standen am Ende zu Buche. Dennoch war die Meisterschaft im Laufe der Saison nicht zu erwarten, da leider schon zu Beginn der Vorrunde Daniel Luttmann krankheitsbedingt für den Rest der Serie ausfiel. Außerdem konnte Alexander Redel in der Rückrunde verletzungsbedingt nicht mehr eingesetzt worden, wobei er noch in der Vorrunde eine hervorragende Leistung zeigte.

Nach dem im letzten Jahr mit dem Erreichen der Bezirkspokalendrunde (4. Platz) ein sensationelles Ergebnis erzielt wurde, war in dieser Saison die Erwartungshaltung doch ein wenig höher. Unsere Jungs konnten vollends überzeugen und mit souveränen Siegen gegen den TUS Gildehaus und den VFL Osnabrück wieder die Bezirkspokalendrunde, diesmal in Molbergen, erreichen.

Hier wartete mit den Mannschaften SV Nortmoor, Hundsmühler TV und VFL Stenum drei echte Herausforderungen. Gleich im ersten Spiel mussten wir gegen den absoluten Favoriten Hundsmühler TV ran. Dieser wurde seiner Favoritenrolle gerecht und besiegte uns klar mit 4:1. Noah konnte durch einen Einzelsieg den Ehrenpunkt holen.

Die TT-Schülermannschaft des SV Harderberg ist in bestechender Form und sorgt auch im Bezirkspokalwettbewerb mit außergewöhnlichen Leistungen für besonderes Aufsehen.

Nachdem im Achtelfinale die Mannschaft vom TUS Gildehaus auswärts mit 4:2 besiegt werden konnte, so stand nun das Viertelfinale gegen den VFL Osnabrück an. Es entwickelte sich ein Spiel auf überaus hohem Niveau, denn beide Mannschaften konnten ihre besonderen Stärken zur Geltung bringen.

Erstmalig war ein Tischtennisspieler vom SV Harderberg bei einer Tischtennis Landesindividualmeisterschaft dabei. Vom 27.-28. Januar 2018 trafen sich die besten 32 Schüler B aus Niedersachsen in Salzhemmendorf um ihren Meister zu küren. Mit von der „Partie" war Noah. Ohne große Erwartung, aber mit einer gehörigen Portion Respekt und Aufregung ging er in das Turnier. Sein persönliches Ziel sollte mindestens ein Satzgewinn im Einzel sein und mit seinem Doppelpartner und Freund Linus wollte er das Viertelfinale erreichen.

Die Vereinsmeisterschaften fanden zum Jahresende wieder unter großer Beteiligung in der Sporthalle Harderberg statt, denn es waren fast alle Schüler und Herren zum Turnier angetreten.

Es wurde bei den Schülern wieder der bewährte Modus Jeder gegen Jeden gespielt, so dass es auf eine große Ausgeglichenheit und Konstanz in den einzelnen Spielen ankam.

Die großen spielerischen Fortschritte bei den Schülern sind unverkennbar. Jede einzelne Partie hatte eine gewisse Klasse und aufgrund des Vorgabeprinzips mussten sich auch die höher eingeschätzten Spieler teilweise arg strecken und ihr ganzes Potenzial abrufen.

Souverän gewinnt unsere 1. Schülermannschaft in der Besetzung Noah, Nikolas Sören und Justus den Tischtennis Kreispokal und qualifiziert sich somit für den Bezirkspokal. Die eigentliche Überraschung ist aber unsere 2. Schülermannschaft! Sie qualifizierte sich ebenfalls für die Endrunde im Kreispokal. Hier war jedoch Endstation und am Ende sprang ein sehr guter 4. Platz heraus. Dieses war nicht unbedingt so zu erwarten und zeigt, dass auch in der „2.Reihe" tolles Tischtennis gespielt wird und man mit Trainingsfleiß viel erreichen kann. In der 2. Schülermannschaft kamen Moritz, Maja, Niklas, Mika und Jorit zum Einsatz.

Immer am ersten Wochenende im neuen Jahr findet das Traditionstischtennisturnier der „Goldene Schläger von Schledehausen" statt. Dieses Turnier wird jedes Jahr spitzenmäßig vom SV Wissingen organisiert. Auch in diesem Jahr schickten wir einige Starter ins Rennen und jeder wusste mit guten Leistungen in seiner jeweiligen Klasse zu überzeugen. Den Vogel hat Nikolas abgeschossen.

Am 12. November 2017 fanden die Tischtennis Bezirksmeisterschaften in Jever statt.  Wir hatten in der Schüler B Konkurrenz zwei Eisen mit Nikolas (qualifiziert über die Kreismeisterschaften) und Noah (vorqualifiziert aufgrund seiner Leistungen der Bezirksendrangliste) im Feuer. Für beide galt es erst einmal die Gruppenphase zu überstehen und dann schauen wie es läuft. Diese Vorgabe setzen beide problemlos um und zeigten hierbei bereits gegen höher eingestufte Spieler ihr Können.

Mit unterschiedlichen Vorgaben und Erwartungen startete unser Tischtennisnachwuchs bei den diesjährigen Kreismeisterschaften in Hollage. Unsere Jüngsten sollten erste Erfahrungen bei den Meisterschaften sammeln und für unsere Spitzenspieler ging es darum sich für die Bezirksmeisterschaften zu qualifizieren.

In der Schüler C Konkurrenz nahmen wir mit Niklas und Mika teil. Beide zeigten ihr vorhandenes Talent und konnten jeweils ein Spiel gewinnen. Dies reichte leider nicht zum Erreichen der Hauptrunde. In der ersten Runde im Doppel spielten sie groß auf und verloren erst im Entscheidungssatz mit 12:10 gegen die späteren Kreismeister.

Hermann Sieker Inhaber der Firma OHF Haus für Finanzplanung, höherklassiger Tischtennisspitzenspieler bei der TSG Dissen in der Verbandsliga und langjähriges Mitglied im SV Harderberg sind die tollen Leistungen unseres Nachwuchses nicht verborgen geblieben. In diesem Zusammenhang ist er der Meinung dies gehört weiter gefördert. Da die Kinder stetig wachsen und immer mehr Mannschaften hinzukommen, sollten es für alle neue einheitliche Trikots sein. Stellvertretend für unseren Nachwuchs nahm die 1. Jugendmannschaft die neuen Trikots von der Firma OHG voller Stolz in Empfang. Ein herzliches Dankeschön von der Tischtennisabteilung und dem SV Harderberg an Hermann für seine Unterstützung und Engagement!

Nachdem Noah bei der Bezirksvorrangliste einen hervorragenden 3. Platz belegt, was aber leider nicht die direkte Qualifikation für die Bezirksendrangliste in Spelle bedeutete, musste er auf einen sogenannten „Nachrückerplatz" hoffen. Diese Nachricht erhielt er drei Tage vor dem stattfindenden Turnier morgens um 2:00 Uhr. An dieser Stelle könnte man hinterfragen, warum Familie Richter um diese Zeit noch tagt, erfahrene Vereinsmitglieder kennen Papa Kai aber bereits zu gut.

Die Vorfreude war riesig, da dieses Turnier in jeder Hinsicht eine große Herausforderung ist. Hier ermitteln die zehn besten Tischtennisspieler des Bezirk Weser-Ems in ihrer Altersklasse im Modus „Jeder gegen Jeden" ihren Sieger.

Am 13. August 2017 fand die diesjährige Bezirksvorrangliste Bezirk Weser-Ems Süd statt. Für diese Rangliste musste man sich über die entsprechende Kreisrangliste qualifizieren. Hier treten je Altersklasse bis zu 20 Spieler in zwei 10er Gruppen gegeneinander an. Die beiden Erstplatzierten spielen anschließend den Tagessieg und die Berechtigung zur Teilnahme an der Bezirksendrangliste aus.

Vom SV Harderberg starteten wir in der Schüler B Konkurrenz mit Nikolas & Noah und auch Maja durfte in der Schülerinnen B Klasse nachrücken. Die Rangliste war optimal organisiert und jetzt merken unsere aufstrebenden TT-Spieler wie der Wind auf Bezirksebene weht.