Tischtennis

Souverän gewinnt unsere 1. Schülermannschaft in der Besetzung Noah, Nikolas Sören und Justus den Tischtennis Kreispokal und qualifiziert sich somit für den Bezirkspokal. Die eigentliche Überraschung ist aber unsere 2. Schülermannschaft! Sie qualifizierte sich ebenfalls für die Endrunde im Kreispokal. Hier war jedoch Endstation und am Ende sprang ein sehr guter 4. Platz heraus. Dieses war nicht unbedingt so zu erwarten und zeigt, dass auch in der „2.Reihe" tolles Tischtennis gespielt wird und man mit Trainingsfleiß viel erreichen kann. In der 2. Schülermannschaft kamen Moritz, Maja, Niklas, Mika und Jorit zum Einsatz.

Immer am ersten Wochenende im neuen Jahr findet das Traditionstischtennisturnier der „Goldene Schläger von Schledehausen" statt. Dieses Turnier wird jedes Jahr spitzenmäßig vom SV Wissingen organisiert. Auch in diesem Jahr schickten wir einige Starter ins Rennen und jeder wusste mit guten Leistungen in seiner jeweiligen Klasse zu überzeugen. Den Vogel hat Nikolas abgeschossen.

Am 12. November 2017 fanden die Tischtennis Bezirksmeisterschaften in Jever statt.  Wir hatten in der Schüler B Konkurrenz zwei Eisen mit Nikolas (qualifiziert über die Kreismeisterschaften) und Noah (vorqualifiziert aufgrund seiner Leistungen der Bezirksendrangliste) im Feuer. Für beide galt es erst einmal die Gruppenphase zu überstehen und dann schauen wie es läuft. Diese Vorgabe setzen beide problemlos um und zeigten hierbei bereits gegen höher eingestufte Spieler ihr Können.

Mit unterschiedlichen Vorgaben und Erwartungen startete unser Tischtennisnachwuchs bei den diesjährigen Kreismeisterschaften in Hollage. Unsere Jüngsten sollten erste Erfahrungen bei den Meisterschaften sammeln und für unsere Spitzenspieler ging es darum sich für die Bezirksmeisterschaften zu qualifizieren.

In der Schüler C Konkurrenz nahmen wir mit Niklas und Mika teil. Beide zeigten ihr vorhandenes Talent und konnten jeweils ein Spiel gewinnen. Dies reichte leider nicht zum Erreichen der Hauptrunde. In der ersten Runde im Doppel spielten sie groß auf und verloren erst im Entscheidungssatz mit 12:10 gegen die späteren Kreismeister.

Hermann Sieker Inhaber der Firma OHF Haus für Finanzplanung, höherklassiger Tischtennisspitzenspieler bei der TSG Dissen in der Verbandsliga und langjähriges Mitglied im SV Harderberg sind die tollen Leistungen unseres Nachwuchses nicht verborgen geblieben. In diesem Zusammenhang ist er der Meinung dies gehört weiter gefördert. Da die Kinder stetig wachsen und immer mehr Mannschaften hinzukommen, sollten es für alle neue einheitliche Trikots sein. Stellvertretend für unseren Nachwuchs nahm die 1. Jugendmannschaft die neuen Trikots von der Firma OHG voller Stolz in Empfang. Ein herzliches Dankeschön von der Tischtennisabteilung und dem SV Harderberg an Hermann für seine Unterstützung und Engagement!

Nachdem Noah bei der Bezirksvorrangliste einen hervorragenden 3. Platz belegt, was aber leider nicht die direkte Qualifikation für die Bezirksendrangliste in Spelle bedeutete, musste er auf einen sogenannten „Nachrückerplatz" hoffen. Diese Nachricht erhielt er drei Tage vor dem stattfindenden Turnier morgens um 2:00 Uhr. An dieser Stelle könnte man hinterfragen, warum Familie Richter um diese Zeit noch tagt, erfahrene Vereinsmitglieder kennen Papa Kai aber bereits zu gut.

Die Vorfreude war riesig, da dieses Turnier in jeder Hinsicht eine große Herausforderung ist. Hier ermitteln die zehn besten Tischtennisspieler des Bezirk Weser-Ems in ihrer Altersklasse im Modus „Jeder gegen Jeden" ihren Sieger.

Am 13. August 2017 fand die diesjährige Bezirksvorrangliste Bezirk Weser-Ems Süd statt. Für diese Rangliste musste man sich über die entsprechende Kreisrangliste qualifizieren. Hier treten je Altersklasse bis zu 20 Spieler in zwei 10er Gruppen gegeneinander an. Die beiden Erstplatzierten spielen anschließend den Tagessieg und die Berechtigung zur Teilnahme an der Bezirksendrangliste aus.

Vom SV Harderberg starteten wir in der Schüler B Konkurrenz mit Nikolas & Noah und auch Maja durfte in der Schülerinnen B Klasse nachrücken. Die Rangliste war optimal organisiert und jetzt merken unsere aufstrebenden TT-Spieler wie der Wind auf Bezirksebene weht.

Die stetig wachsende Tischtennis-Abteilung steht bekanntlich vor neuen Herausforderungen, denn durch den Aufstieg der 1. Mannschaft in die Bezirksklasse werden nun auch die Bedingungen im Umfeld schrittweise verbessert.

Erfreulicherweise hat sich Frank Böttcher, Inhaber der Firma Böttcher-Fahrzeugtechnik, bereit erklärt nun zunächst einen neuen Bandenwagen zu konstruieren. Die Planung und Durchführung ist hervorragend gelungen, sodass ihm der Dank vom Abteilungsleiter Lars Hehemann und der gesamten Tischtennis-Truppe sicher war.

 Noah Richter gewinnt die Kreisrangliste Osnabrück-Land 2017 Schüler B und Nikolas Ising wird herausragender Zweiter! Maja Buse erreicht bei ihrer ersten Kreisveranstaltung gleich den 5. Platz bei den Schülerinnen B!

Am 18. Juni 2017 fand das diesjährige Kreisranglistenturnier in Oldendorf statt, hieraus resultieren die Nominierungen für die Bezirksvorrangliste am 13. August 2017 in Spelle.

Noch euphorisiert von dem grandiosen und nicht erwarteten Viertelfinal-Pokalsieg gegen den VFL Stenum fuhr unsere Tischtennis-Schüler-Pokalmannschaft mit den Spielern Sören Groß, Nikolas Ising und Noah Richter mit ihrer Fangemeinde am frühen Samstag in das ländliche Hude. Alle freuten sich riesig auf dieses Event und jeder hatte seinen eigenen Anspruch an seine Leistungen am heutigen Tage.

Doch hier wurde schon Tischtennis auf einem weit höheren Niveau gezeigt und das was wir in die Waagschale werfen konnten, wie Begeisterungsfähigkeit, Ehrgeiz und Freude am Sport waren heute leider nicht ausreichend. Alle drei Spiele wurden relativ klar verloren. Zumindest ist aus unserer Sicht das ein oder andere Spiel etwas zu hoch ausgefallen. Anzumerken ist auch das unsere Gegner teilweise bei den Erwachsenen Herren in der Landesliga mitspielen.

Vor dem Bezirkspokalviertelfinale der Schülermannschaft ergriff Kai Richter das Wort und trommelte die gesamte Tischtennisabteilung zusammen. Die Firma Restemeier mit Jochen Bartholomäus ermöglichte dem SV Harderberg eine neue Ausrüstung. Für die ganze Abteilung gab es neue Trainingsanzüge, welche nun für ein einheitliches Auftreten gerade bei Auswärtsspielen sorgt. Kai Richter bedankte sich bei für die gute Zusammenarbeit und die jahrelange Freundschaft zwischen der Firma Restemeier und dem SV Harderberg. Jochen Bartholomäus war selber schon aktiv im Tischtennissport und verfolgte im Anschluss an die Übergabe gespannt das Viertelfinale der Schülermannschaft.

Die Tischtennis-Schüler-Mannschaft mit Noah Richter, Nikolas Ising und Sören Groß schwebt weiter auf einer unglaublichen Erfolgswelle. Gegen die Mannschaft vom VfL Stenum wurde das Bezirkspokalspiel in der Harderberger Sporthalle vor ca. 30 begeisterten Zuschauern denkbar knapp mit 5: 4 gewonnen. Somit wurde völlig unerwartet die Endrunde mit den besten vier Mannschaften in Hude erreicht.

Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, wobei sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. In den einzelnen Spielen wurden unsere Spieler immer wieder frenetisch angefeuert. Dies führte dazu, dass sie phasenweise einmal mehr über sich hinauswuchsen. Während unsere Spieler durch die große Kulisse besonders motiviert waren, konnte der Gegner dem Druck am Ende nicht mehr standhalten.

Die Tischtennis-Schüler-Mannschaft mit Noah Richter, Nikolas Ising und Sören Groß konnte auch im Bezirkspokalspiel gegen den TUS Gildehaus die überragende Form der letzten Wochen wahren und den Gegner mit  5:3 niederringen. Durch die große Zuschauerzahl war den Spielern des SV Harderberg zu Anfang durchaus ihre Nervosität anzumerken, wodurch man schnell mit 0:2 hinten lag. Kurz darauf wurde jedoch die Nervosität abgelegt.

 

Die Schüler-Mannschaft mit den Spielern Noah Richter, Nikolas Ising, Sören Groß und Justus Maue zeigte auch im Kreispokal-Wettbewerb ihr großes Potenzial. Während der Endrunde in Wallenhorst waren die Mannschaften von TuS Hilter, TSV Wallenhorst, TSG Dissen und SV Harderberg vertreten. Im Halbfinale stand zunächst das Spiel gegen den TuS Hilter an, das mit 5 : 2 gewonnen wurde. Der Garant für den Sieg war hier Noah Richter, der die Maximalzahl von drei Siegen verbuchen konnte. Aber auch Nikolas Ising glänzte mit 2 Siegen, der besonders zur Höchstform auflief, als er die familiäre Unterstützung von der Tribüne wahrnehmen konnte.

Die Vereinsmeisterschaften fanden im Dezember 2016 unter sehr großer Beteiligung in der Sporthalle Harderberg statt, denn es waren erfreulicherweise 10 Schüler und 16 Herren zum Turnier angetreten.
Bei den Schülern wurde im Modus Jeder gegen Jeden gespielt, so daß sich am Ende der Spieler Nikolas Ising mit der größten Ausgeglichenheit durchsetzen konnte und freudestrahlend den großen Wanderpokal in Empfang nehmen konnte.

Um die Nachwuchsförderung in sämtlichen Abteilungen beim SV Harderberg aufrecht zu erhalten, ist es dem Vorstand immer ein großes Anliegen die Weiterbildung von Trainern und Aktiven zu unterstützen.
In der Tischtennisabteilung des SV Harderberg konnten Daniel Luttmann und Bernd Maue nun erfolgreich den Lehrgang zum Tischtennis Co-Trainer absolvieren. Somit kann weiterhin die Förderung der starken Schülermannschaft sichergestellt werden. Außerdem erhofft sich die Abteilung und der gesamte Verein natürlich erfolgreiche Spiele und Ergebnisse.