Wie in den Jahren zuvor, werden zum Anfang des Jahres die Sportabzeichen verliehen.

Wieder konnte beim SV Harderberg eine Sportabzeichenverleihung stattfinden.

85 Kinder waren stolz als sie ihre Urkunden und kleine Geschenke überreicht
bekamen. 22 Kinder bekamen zum ersten Mal ihre Sportabzeichen in Bronze, 24 ihr Silbernes, 15 ihr Goldenes und 7 Gold mit der Zahl 5 überreicht. Besonders geehrt wurde Patrik Deus für das Sportabzeichen Gold mit der Zahl 5 in Wiederholung. Denis Meyer errang das Jugendsportabzeichen in Gold mit der Zahl 5. Hierfür bekam er von Ulla Völskow, der Leiterin der Sportabzeichenabteilung ein Badehandtuch mit der Aufschrift SV Harderberg geschenkt.

Wie in jedem Jahr fand auch wieder das „Vereinsinterne Fußballturnier“ statt.

Diesmal endete der Kampftag mit einer Überraschung. Die erste Mannschaft konnte ihren Titel nicht verteidigen. Vor großer Kulisse fanden spannende Spiele statt. Siegfried Otte und Michael Meyer hatten keine Mühe, trotz einiger Emotionen, die Spiele über die Spielzeit zu bringen. Im dem Spiel dritte Herren gegen die zweite Mannschaft gelang Henning Hobelmann das schnellste Tor des Tages. Schon nach 18 Sekunden zappelte der Ball im Netz. Insgesamt konnten die Zuschauer 67 Tore bejubeln. Wobei die Alte-Herren mit 18 Treffern an diesem Tag am erfolgreichsten war und den Pokal, durch das bessere Torverhältnis vor der ersten Mannschaft erringen konnte. Dritter wurde die zweite Mannschaft vor der A-Jugend. 5ter wurde die Fitnessmannschaft und sechster die dritte Herren.

Der SV Harderberg geht mit der Zeit und bietet neue Programme an

1. Kinderballett für 4 bis 7 Jährige
2. Nordic Walking (wandern mit Stöcken) Kurs- Gebühr 15 Euro

Beide Angebote wurden gut angenommen

Zum Anfang des Jahres wurden drei Pokalturniere durchgeführt

Die C- Mädchen von Gaste /Hasbergen konnten das Turnier gewinnen. 2. wurde Heike Rheine 3. SG Harderberg/ Kloster Oesede, 4. DjKSchlichthorst und 5. Preußen Lengerich.

Das E Mädchenturnier gewann der SV Harderberg vor DJK Schlichthorst 3. TV01 Bohmte, 4.Heike Rheine, 5. SG Hellern/Hasbergen 6. Piesberger SV

Die G- Junioren bekamen von dem Frisörsalon Ute Schlotmann ein Trikot geschenkt

2005 1

Die neue Wanderwartin im SV Harderberg Brigitte Graf gab das neue Wanderprogramm bekannt

Brigitte Graf übernahm am 1. Januar 2005 das Amt von ihrem Mann, der dieses 12 Jahre gut geführt hat. Als Highlight werden in diesem Jahr die restlichen Etappen des Rennsteigs erwandert. Ferner soll nach längere Zeit der Wittekindsweg erklommen werden.

Am 29. Januar 2005 spielte erstmals mit Nina Heuer ein Mädchen vom SV Harderberg in der Bezirksauswahl des Niedersächsischen- Fußball- Verbandes (NFV)

Nina spielte als Stürmerin in der U 14. Es ist ein Turnier aller Landesverbände in Barsinghausen. Nina erzielte 2 Tore. Mit Jennifer Flaspöhler (Regionalliga TSG Burg Gretesch) und Ines Beckering (Hallenkreismeister mit TuS Glane) spielen zwei weitere Harderbergerinnen in höherklassigen Vereinen.

Sportabzeichen- Verleihung beim SV Harderberg mit einem Jubilar

2005 2

Ein Präsent hatte Waltraud Schwebe vom Kreissportbund Osnabrück- Land im Gepäck, als die Vorsitzende das erfolgreiche Sportabzeichen-Team des SV Harderberg um Leiterin Ulla Völskow besuchte. Herzlich bedacht wurde allen voran Wolfram Glagau, der das Abzeichen bereits zum 45. Male ablegte. Das goldene Sportabzeichen bekamen Karin Konersmann, Claudia Möllenkamp, Michael Schöpper, Bernhard Kampmeyer, Alfred Sierp, Elke Deus, Egon Tiesmeyer, Bernadette Elixmann, Birgit Vinke, Winfried Burmeister, Eckard Kluge, Monika Schöpper, Maja von Mühlendahl, Otto Köhne, Gabi Möller sowie Ulla und Manfred Völskow, Ingrid Hamer, Dorothea Vocke, Paul Nischke, und Edeltraud Bentler verliehen. Langjährige Teilnehmer (in) sind Lisa Husemann (10x), Hiltrud Deußing und Gunhild Sonnenberg (15x), Christa Meyer (20x), Traute Reinersmann (25x), Manfred Möllenkamp bekam Bronze (Dies war ein Bericht der NOZ)
In einem Gespräch mit der NOZ im April 2005 erklärte Peter Kompa: "Wir sehen uns in erster Linie als Breitensportverein. Wir wollen der Jugend eine sinnvolle Beschäftigung geben, damit sie nicht rumlungern. Entsprechend zählen gerade auch im Fußball nicht nur erste sondern auch zweite und dritte Mannschaften."

 

 

 

 

 

Unter dem Schirmherrn Joe Enochs fand das 27. Pfingstturnier statt

2005 3

 

2005 4

 

Zu diesen Bildern schrieb die Neue Osnabrücker Zeitung folgenden Text:

 

Ganz in ihrem Element waren die E-Jugend-Kicker aus dem englischen Derby auch während der Spielpausen beim Pfingstturnier des SV Harderberg mit 400 Kids aus 5 Nationen. Die jüngste Delegation stellte zweifelsohne der VfL Bochum. Einmal mehr wurden der Veranstalter und die Gasteltern aus vielen Osnabrücker und GMHütter Vereinen mit Lob förmlich überhäuft. Allein 14 Gäste beherbergte die Familie Karen und Peter Kompa, der seit 1978 SVH- Vorsitzender ist. Neben fünf Betreuern und vier Spielern aus Derby, die knapp fünf Tage blieben, hatte Familie Kompa zwei Betreuer und drei Kinder von Zaglebie Sonowiec zu Gast. „Es war unheimlich schön mit anzusehen, wie sieben
Kinder sich mit Händen und Füßen toll verstanden haben“, berichtet Karen Kompa, die begeistert war vom Showtalent der vier elfjährigen Briten, die abends den Macarena Tanz vorführten und Popsänger Michael Jackson Imitierten. „Unsere Kids fanden es echt aufregend zu lernen, wie man auf polnisch – guten Morgen- sagt“ Maureen Hinchcliffe aus Derby, die seit zwölf Jahren als begeisterte Betreuerin mit zum Harderberg reist.
1. wurde bei diesem Turnier Borussia Dortmund, 2. FC Basel 3. VfL Bochum 4.Unterhaching

 

Der Pressewart des SV Harderberg Heinz Kampmann wurde vom Verband NFVNiedersächsischer Fußball Verband für besondere Verdienste im NFV mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet (im Juli 2005)

2005 5

 Die Grünkohlkönige waren in Berlin Karen und Peter Kompa trafen Nationaltorwart Hans Tilkowski

2005 6

Der SV Harderberg war Gastgeber im neuen Vereinshaus!

Ausgerichtet wurde das Seniorentreffen des NFV Osnabrück-Land Helmut Buschmeyer zeichnete Senioren aus. Willi Feller (83 Jahre) vom SC Melle 03 bekam eine Ehrennadel in Bronze, Heinz Brunthaler (86 Jahre ) von der Spvg Gaste- Hasbergen eine Ehrennadel in Silber, und Otto Dölling (88 Jahre) der auch der Spvg Gaste- Hasbergen angehört die Ehrennadel in Gold. Eine Flasche Fritz Walter Sekt erhielt Willi Vennemann von TuS Eintracht Rulle.

Fußball

2005 72005 81. Herren: Unter Trainer Jörg Spellmeyer belegte die Mannschaft den 2. Platz. In einer Relegation um den Aufstieg konnte man sich nicht durchsetzen, sodass das Team auch nächstes Jahr in der 1. Kreisklasse spielt.

Trainer 2. Herren: Oliver Ludwig, Trainerin 3. Herren: Sarah Frommeyer. Durch den Verzicht von Rothenfelde auf den Aufstieg konnte die 2. Herren den Aufstieg in die 1. Kreisklasse feiern.

 Die A-Jugend hatte eine Spielgemeinschaft mit den Sportfreunden Oesede gebildet. Trainer Michael Schmitz trat in der Rückrunde nach Problemen mit dem Jugendleiter aus Oesede von seinem Amt zurück.

 

 

Die B-Jugend konnte unter Trainer Oliver Ludwig und Burkhard Symanzik die Meisterschaft feiern.

2005 9

Im Sommer veranstaltete der SV Harderberg eine Sportwerbewoche. Es beteiligten sich mit Turnieren: D1,G1,F1 Junioren, sowie die C- Mädchen und die E- Mädchen. Die Mädchen- Turniere waren besonders gut besucht.

Die Nordic – Walking- Gruppe hat starken Zulauf

Die Abteilungsleiterin Traute Reinersmann wird unter der Leitung von Lisa Kirchschläger im September einen neuen Kurs anbieten.

Die 14. Auflage des Werkstätten-Turniers brachte große Freude

Mit Riesenjubel quittierten die Fußballer des Teams Osna–Fledder ihren Erfolg beim traditionellen Werkstätten–Turnier des NFV Kreises Osnabrück- Land um den Heinrich–Richter– Pokal. Im Endspiel bezwang die Mannschaft um Kapitän Michael Strey in Harderberg die Beschützenden Werkstätten Bersenbrück mit 2:1. Beste Stimmung herrschte bei den sechs Teams in der dritten Halbzeit. Werner Bögershausen hatte beim gesamten Turnierverlauf, auch in der 3. Halbzeit, die Oberaufsicht.

Im Dezember ehrte die Damen – Gymnastik – Abteilung ihre Jubilarinnen.

Im Rahmen des Jahresabschlusstreffens, es fand im Restaurant Forellental in Hagen statt, wurden auch Ehrungen für langjährige Mitgliederinnen durchgeführt. 10 Jahre im Verein sind Ursula Bensmann, Maria Zurlutter, 15 Jahre: Katharina Läken, 20 Jahre: Marita Gartmann, Christa Hahn, Agnes Rohling, Petra Schmitz, Doris Wessenberg. 30 Jahre: Gisela Frankenberg, Marion Höpfner, Christa Rosswinkel, Christa Rupprecht, 35 Jahre: Karen Kompa, Henny Horney, 40 Jahre: Gertrud Bossmeyer. Jede der Damen bekam ein Alpenveilchen für langjährige Treue zum Verein.

Im Dezember wurden auch die Sportabzeichen an Kinder und Jugendliche überreicht.

Wieder konnte beim SV Harderberg eine Sportabzeichenverleihung stattfinden. 73 Kinder und Jugendliche waren stolz, als sie ihre Urkunden und kleine Geschenke überreicht bekamen. 19 Kinder bekamen zum ersten Mal ihr Bronze-
Sportabzeichen, sieben ihr Silbernes, 20 ihr Goldenes und sieben Gold mit der Zahl fünf überreicht. Neun Jugendliche erhielten zum ersten Mal ihr Bronze-Sportabzeichen, acht ihr Silbernes, und drei ihr Goldenes überreicht. Die Abteilungsleiterin Ulla Völskow beglückwünschte alle Teilnehmer und brachte ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass alle eine Wiederholung anstreben. Die erforderlichen fünf Disziplinen sind Laufen, Springen, Werfen, Langlauf und Schwimmen.

2005 10